Geschichten aus dem Zenwald – Folge Nr. 001 – Upaya

Wer als Ein- oder Zweisiedler und Teilselbstversorger im Wald lebt, entwickelt irgendwann nicht nur seine eigene Meinung, sondern schnitzt sich dann auch seine Computertastatur selber. Schließlich sind die meisten menschlichen Finger immer noch eher krumm statt flachgebügelt und passen nicht wirklich gut auf die coolen aber hyperunergonomischen Keyboards in der zweidimensionalen Welt der Socialmediagerätschaften. Außerdem liegen meine Handgelenke lieber bequem auf kleinen Handgelenksitzkissen statt unsicher auf Klavierlack oder gebürstetem Alu herumzurutschen. Mittels dieses eigenwilligen Schreibgerätes sollen hier in unregelmäßiger Folge Berichte und Geschichten aus dem Zenwald erscheinen. Weiterlesen

Flattr this!

Whoami. Wer bin ich und wie schnell kann ich es werden? – Eine Filmbesprechung

Der Film Whoami – Kein System ist sicher (Baran bo Odar, 2014) handelt von einer Hackergruppe – oder von einem einzelnen Hacker … – der/die zunächst nur Spaß haben will mit seinen/ihren Aktionen, dann aber mit wirklichen Kriminellen und mit dem Gesetz in einen ernsthaften Konflikt gerät. Der Titel des Films, die Frage «Who am I?», zitiert ein Kommando des Computer-Betriebssystems UNIX, das den Namen des Benutzers ausgibt und gleichzeitig auch die in esoterisch bewanderten Kreisen bekannte Frage, die der indische Mystiker und Guru Ramana Maharshi (1879-1950) Ratsuchenden als Meditations-Frage mit auf den Weg gab. Weiterlesen

Flattr this!

Der Himmel ist grausam

Die weit verbreitete New Age Idee, dass es zum Guten führen würde, wenn man seiner Intuition und den Hinweisen des Himmels folgt, nach dem Motto: «Folge deinem Herzen» (unter der Annahme, dass dann alles «gut» wird), mag ja – wer weiß? – letztendlich stimmig sein, die Frage ist nur, was man als „das Gute“ betrachten möchte und wieviel Leiden man bereit ist, in Kauf zu nehmen, um dieses «Gute» hervorzubringen? Weiterlesen

Flattr this!

Die Hütte – Religionsphilosophie im Film

Wenn sich die Fachwelt vor bestimmten Themen drückt, die aber irgendwie «dran sind», dann wird dieses Thema vom Zeitgeist aufgegriffen und irgendjemand, bevorzugt jemand, der weder Akademiker noch ausgebildeter Künstler ist, schreibt einen Song oder eine Geschichte, und das Lied oder das Buch wird dann, einfach per Mundpropaganda, zum Millionenseller.

In diesem Fall schrieb der Kanadier William P. Young eine Geschichte zunächst nur für seine fast erwachsenen Kinder und wurde gedrängt, sie zu veröffentlichen. Das Buch (The Shack), im Selbstverlag erschienen, landete 2008 auf Platz Eins der Belletristik-Bestsellerliste der Times. Weiterlesen

Flattr this!

Mit schlechtem Gewissen fliegen? – Oder im Universum ankommen?

Wissen, Gewissen und Handeln – bzw. Nicht-Handeln – sind Dinge, die wir in unserer Kultur nicht selbstverständlich zusammenbringen.
So bekunden zum Beispiel laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Luftverkehrswirtschaft 62 Prozent der Grünen-Wähler, gern den Flieger zu nehmen und 49 Prozent sind faktisch in den letzten 12 Monaten vor der Umfrage geflogen; mit beiden Werten liegen sie deutlich über dem Durchschnitt der Wähler anderer Parteien. Weiterlesen

Flattr this!

Was ist mein/unser Antrieb, unsere treibende Energie und Vision?

Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit.
Der Captain der Enterprise, Jean-Luc Picard, aus dem 24. Jhdt., zu Lily Sloane, aus unserem Jahrhundert. In: Star Trek. First Contact (1996)

Und was ist meine treibende Kraft in meinem Leben und woher beziehe ich meine Energie? – Gute Frage. Kann ich auch beantworten: Weiterlesen

Flattr this!

Meditation – und Instrumentalisierung als Default-Einstellung

Wenn wir die Erfahrung gemacht haben, dass es uns hilft, gut durch den Tag zu kommen, wenn wir morgens eine halbe Stunde meditieren und uns deswegen diese – selbstverständlich sehr empfehlenswerte – Praxis mit einer gewissen Disziplin zu eigen machen und davon profitieren, dann tun wir das, wie alles, was wir tun, mittels und innerhalb unserer jeweils zugrundeliegenden Grundeinstellungen. Kann aber Meditation – z.B. gegenstandslose Meditation – uns auch darüber hinaus in eine wirkliche radikale Offenheit bringen? Vorausgesetzt, wir wünschen uns das …? Weiterlesen

Flattr this!

Langes Sitzen bei Sokrates

Gelegentlich gebe ich, nur so zum Spaß, bei amazon.de in das Suchfeld die beiden Begriffe «Glück» und «Buddhismus» ein. Die Menge der Buch-Vorschläge, die man dann angeboten bekommt, steigt ständig, momentan liegt sie allein bei den deutschen Titeln bei 1236 Büchern und auf englisch, bei amazon.com, sind’s 2136. (Man fragt sich jetzt, ob die Amerikaner besser sind im Glücklichmachen, weil sie mehr Bücher darüber schreiben, oder ob sie mehr Rat in Buchform nötig haben …) Weiterlesen

Flattr this!

25 Ways to Make Love to the Earth

Die «25 Ways to Make Love to the Earth» von Elizabeth Stephens und Annie Sprinkle beruhen auf einer Misskonzeption … – eine vielsagende Misskonzeption. Der letzte Satz «… until death brings you closer together» zum Beispiel geht wie selbstverständlich davon aus, dass wir, solange wir Leben, eine Distanz zur Erde haben könnten oder gar getrennt von ihr existieren würden, … Weiterlesen

Flattr this!

Zen-Buddhismus ohne Buddhismus?

Wir kennen Kaffee ohne Koffein, Würstchen ohne Fett, Bier ohne Alkohol und Kuchen ohne Zucker. Diese Dinge-ohne werden immer beliebter und sie gelten ganz allgemein als gesünder als die Dinge-mit. Auch mentale Techniken aus dem Hinduismus, dem Taoismus und dem Buddhismus werden heute gerne ohne den -ismus angeboten. Also zum Kaffee ohne Koffein das Zen ohne Buddhismus. Ist aber Zen ohne Buddhismus auch gesünder als mit?
Die Frage ist, ob wir das «ohne …» verstehen. Vollständig. Dazu eine Geschichte aus dem Film Ninotschka von Ernst Lubitsch (1939): Ein Mann kommt in ein Restaurant verlangt vom Kellner einen Kaffee ohne Sahne. Fünf Minuten später kommt der Kellner zurück und sagt, wir haben keine Sahne mehr, wir haben nur noch Milch. Darf ich den Kaffee auch ohne Milch bringen? Weiterlesen

Flattr this!